MaterialMapper

Schmiede Engineering > MaterialMapper

Der Nutzen der Software SinusPro / MaterialMapper liegt darin, dass anisotrope Materialdaten für die Lebensdaueranalyse generiert werden. Damit sind derzeit die realistischsten Aussagen über Bauteilfestigkeiten möglich.

Funktionen

  • Berücksichtigung der geänderten Faserorientierung des Rohmaterials während der Schmiedesimulation
  • Bildung von Punktepaaren um die Materialorientierung am Beginn der Umformsimulation zu definieren
  • Berechnung der Materialorientierung am Ende der Umform-Simulation pro Stufe
  • Für jedes finite Element wird das näheste Punktepaar zur Bestimmung der Faserrichtung für dieses Element herangezogen
  • Es wird eine relative „Faserhäufigkeit“ in die drei Hauptfaserorientierungsrichtungen angenommen und damit der Faserorientierungstensor im globalen Koordinatensystem berechnet
    → realistischer ist die Verwendung von Daten aus Pulstests
  • Ergebnisse des MaterialMapper sind vollständig mit der Lebensdaueranalyse-Software FEMFAT kompatibel → der Tensor wird für jedes Element im für FEMFAT lesbaren Moldflow-XML Format ausgeschrieben

Nutzen

  • Wissen über die tatsächlich vorhandene Faser Material Orientierung des verwendeten Materials
  • Visualisierung der Material-Anisotropie während des Umformprozesses
  • Möglichkeit der Festigkeitssteigerung durch genaues Wissen des Pfades des Materialflusses
  • Detektion von Schwachstellen des Materials in der Lebensdaueranalyse

Datenfluss

Ergebnis-Beispiel

Dichte der Fließlinien --> Anisotrope Festigkeiten


Graz, 2018-01-18

Ansprechperson

Dipl.-Ing. (FH) Christian Rieger, M.Sc.

Geschäftsführer und Mehrheitseigentümer